314

Verordnung
über die Ordnungsbussen *

vom 22.12.1972 (Stand 01.04.2018)
Der Regierungsrat des Kantons Luzern,

gestützt auf Artikel 4 des Ordnungsbussengesetzes vom 24. Juni 1970[1], Artikel 28d des Betäubungsmittelgesetzes vom 3. Oktober 1951[2], § 5 des Übertretungsstrafgesetzes vom 14. September 1976[3] und § 55 Absatz 3 des Kantonalen Jagdgesetzes vom 4. Dezember 2017[4]*

beschliesst:
§ *
Zuständige Organe *
1

Die Ordnungsbussen im Strassenverkehr gemäss Ordnungsbussengesetz vom 24. Juni 1970 sind durch uniformierte Polizeiorgane der Luzerner Polizei zu erheben.

2

Ordnungsbussen für Übertretungen im ruhenden Verkehr können die auf dem Land stationierten Organe der Luzerner Polizei auch dann erheben, wenn sie nicht uniformiert sind.

2bis

Ordnungsbussen gemäss Betäubungsmittelgesetz vom 3. Oktober 1951 können von uniformierten und nicht uniformierten Polizeiorganen erhoben werden. *

3

Ordnungsbussen für die in Anhang 1 zu dieser Verordnung aufgeführten Übertretungen gegen das Vermögen nach § 8 des Übertretungsstrafgesetzes vom 14. September 1976 (Bussenliste) können von uniformierten und nicht uniformierten Polizeiorganen erhoben werden. *

4

Das Polizeikommando bezeichnet die Angestellten der Bereitschafts- und Verkehrspolizei sowie der Sicherheitspolizei, welche ermächtigt sind, Ordnungsbussen zu erheben.

5

Ordnungsbussen für die in Anhang 2 zu dieser Verordnung aufgeführten Widerhandlungen gegen das kantonale Jagdrecht (Bussenliste) können von uniformierten Polizeiorganen und von Wildhüterinnen und -hütern erhoben werden. *

§ *
Busseninkasso
1

Die durch die zuständigen Organe erhobenen Ordnungsbussen fallen in die Staatskasse. Das Polizeikommando erlässt Weisungen für eine einwandfreie Kontrolle des Inkassos und die Abrechnung. *

§ *
Ordentliches Strafverfahren
1

Anerkennt der Beschuldigte die strafbare Handlung nicht oder versäumt er die Zahlung während der 30-tägigen Bedenkfrist, ist unverzüglich das ordentliche Strafverfahren einzuleiten. Alle im ordentlichen Strafverfahren ausgefällten Bussen und Kosten fallen dem Staat zu, auch wenn der Richter auf eine Ordnungsbusse erkennt.

2

Alle in Artikel 28b des Betäubungsmittelgesetzes, im Anhang 1 zur eidgenössischen Ordnungsbussenverordnung vom 4. März 1996[5] und im Anhang zu dieser Verordnung nicht erwähnten Übertretungen sind der Staatsanwaltschaft anzuzeigen und im ordentlichen Strafverfahren zu erledigen. Vorbehalten bleibt die den Gemeinden in besonderen Fällen eingeräumte Bussenkompetenz. *

§ *
Täter ohne Wohnsitz in der Schweiz
1

Gegen Täter, die ihren Wohnsitz nicht in der Schweiz haben, ist das ordentliche Strafverfahren einzuleiten, falls sie die Ordnungsbusse nicht sofort bezahlen. In diesem Fall haben sie den Betrag für Busse und Kosten gemäss Anweisung der Staatsanwaltschaft zu hinterlegen oder eine angemessene Sicherheit zu leisten, die der Staatsanwaltschaft zu überweisen ist.

§ *
Verfahren
1

Das Ordnungsbussenverfahren richtet sich im Übrigen nach dem Ordnungsbussengesetz und nach dem Betäubungsmittelgesetz.

§ *
Formulare
1

Formulare müssen den bundesrechtlichen Vorgaben entsprechen.

2

Eine Durchschrift der Quittungs- und Bedenkfristformulare dient als Beleg für die Ordnungsbussenabrechnung.

§ *
Statistik
1

Von der Luzerner Polizei ist eine Statistik zu führen, aus der jederzeit die Anzahl der erhobenen Ordnungsbussen für die einzelnen Übertretungstatbestände festgestellt werden kann.

§ 8
Aufsicht
1

Das Justiz- und Sicherheitsdepartement[6] beaufsichtigt die Handhabung des Ordnungsbussenverfahrens auf dem ganzen Kantonsgebiet.

2

Die Weisungen der Luzerner Polizei über die Durchführung des Ordnungsbussenverfahrens und des Busseninkassos sind dem Justiz- und Sicherheitsdepartement zur Genehmigung zu unterbreiten. *

§ 9
Inkraftsetzung
1

Diese Verordnung tritt auf den 1. Januar 1973 in Kraft. Sie ist zu veröffentlichen.

Anhang 1: Ordnungsbussenliste für Übertretungen gemäss § 8 Übertretungsstrafgesetz *
§ A1-1 *
 
1
1. Wegwerfen, Ablagern oder Zurücklassen von Abfällen ausserhalb von Abfallanlagen oder Sammelstellen:  
  a. einzelne Kleinabfälle wie Dosen, Flaschen, Verpackungen, Zigarettenstummel, Kaugummi, Essensreste Fr. 40.–
  b. Hundekot, Inhalt eines Aschenbechers Fr. 80.–
  c. Kleinabfälle unter einer Menge von 5 Litern Fr. 80.–
  d. Abfälle ab 5 Liter Fr. 100.–
  e. Abfälle ab 17 Liter Fr. 150.–
  f. Abfälle ab 35 Liter Fr. 220.–
  g. Abfälle ab 60 bis 110 Liter Fr. 300.–
2. Verrichtung der Notdurft innerhalb von bewohntem Gebiet Fr. 80.–
Anhang 2: Ordnungsbussenliste für Widerhandlungen gegen das kantonale Jagdrecht *
§ A2-1 *
 
1
1. Nichtmitführen des Jagdpasses nach § 17 Absatz 8 des Kantonalen Jagdgesetzes vom 4. Dezember 2017[7] Fr. 20.–
2. Missachtung der Jagdbetriebsvorschriften nach § 19 Absatz 3a des Kantonalen Jagdgesetzes  
  a. führende Hirschkuh wurde fälschlicherweise als Galt- oder Schmaltier angesprochen und erlegt Fr. 300.–
  b. Kolbenhirsch wurde fälschlicherweise als gefegt angesprochen und erlegt Fr. 150.–
  c. Gämse wurde fälschlicherweise als nicht milchtragend angesprochen und erlegt Fr. 150.–
3. Missachtung der Kennzeichnung von Fallen nach § 18 Absatz 4 der Kantonalen Jagdverordnung vom 23. Januar 2018[8] Fr. 200.–
4. Missachtung der Hundeleinenpflicht nach § 27 Absatz 1 der Kantonalen Jagdverordnung Fr. 100.–
V XVIII 550
  1. [1] SR 741.03. Auf dieses Gesetz wird im Folgenden nicht mehr hingewiesen.
  2. [2] SR 812.121. Auf dieses Gesetz wird im Folgenden nicht mehr hingewiesen.
  3. [3] SRL Nr. 300. Auf dieses Gesetz wird im Folgenden nicht mehr hingewiesen.
  4. [4] SRL Nr. 725
  5. [5] SR 741.031
  6. [6] Departementsbezeichnung gemäss Änderung des Organisationsgesetzes vom 17. Februar 2003, in Kraft seit dem 1. Juli 2003 (G 2003 89).
  7. [7] SRL Nr. 725
  8. [8] SRL Nr. 725a

Änderungstabelle - nach Paragraf

Element Beschlussdatum Inkrafttreten Änderung Fundstelle G
Erlass 22.12.1972 01.01.1973 Erstfassung V XVIII 550
Erlasstitel 17.03.2009 01.05.2009 geändert G 2009 77
Ingress 20.08.2013 01.10.2013 geändert G 2013 390
Ingress 23.01.2018 01.04.2018 geändert G 2018-015
§ 1 10.11.2009 01.01.2010 geändert G 2009 369
§ 1 23.01.2018 01.04.2018 Titel geändert G 2018-015
§ 1 Abs. 2bis 20.08.2013 01.10.2013 eingefügt G 2013 390
§ 1 Abs. 3 23.01.2018 01.04.2018 geändert G 2018-015
§ 1 Abs. 5 23.01.2018 01.04.2018 eingefügt G 2018-015
§ 2 10.11.2009 01.01.2010 geändert G 2009 369
§ 2 Abs. 1 23.01.2018 01.04.2018 geändert G 2018-015
§ 3 06.04.2004 01.05.2004 geändert G 2004 290
§ 3 Abs. 2 20.08.2013 01.10.2013 geändert G 2013 390
§ 4 14.12.2010 01.01.2011 geändert G 2010 358
§ 5 20.08.2013 01.10.2013 geändert G 2013 390
§ 6 10.11.2009 01.01.2010 geändert G 2009 369
§ 7 10.11.2009 01.01.2010 geändert G 2009 369
§ 8 Abs. 2 10.11.2009 01.01.2010 geändert G 2009 369
Titel Anhang 1: 23.01.2018 01.04.2018 geändert G 2018-015
§ A1-1 20.08.2013 01.10.2013 geändert G 2013 390
Titel Anhang 2: 23.01.2018 01.04.2018 eingefügt G 2018-015
§ A2-1 23.01.2018 01.04.2018 eingefügt G 2018-015

Änderungstabelle - nach Beschlussdatum

Beschlussdatum Inkrafttreten Element Änderung Fundstelle G
22.12.1972 01.01.1973 Erlass Erstfassung V XVIII 550
06.04.2004 01.05.2004 § 3 geändert G 2004 290
17.03.2009 01.05.2009 Erlasstitel geändert G 2009 77
10.11.2009 01.01.2010 § 1 geändert G 2009 369
10.11.2009 01.01.2010 § 2 geändert G 2009 369
10.11.2009 01.01.2010 § 6 geändert G 2009 369
10.11.2009 01.01.2010 § 7 geändert G 2009 369
10.11.2009 01.01.2010 § 8 Abs. 2 geändert G 2009 369
14.12.2010 01.01.2011 § 4 geändert G 2010 358
20.08.2013 01.10.2013 Ingress geändert G 2013 390
20.08.2013 01.10.2013 § 1 Abs. 2bis eingefügt G 2013 390
20.08.2013 01.10.2013 § 3 Abs. 2 geändert G 2013 390
20.08.2013 01.10.2013 § 5 geändert G 2013 390
20.08.2013 01.10.2013 § A1-1 geändert G 2013 390
23.01.2018 01.04.2018 Ingress geändert G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 § 1 Titel geändert G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 § 1 Abs. 3 geändert G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 § 1 Abs. 5 eingefügt G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 § 2 Abs. 1 geändert G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 Titel Anhang 1: geändert G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 Titel Anhang 2: eingefügt G 2018-015
23.01.2018 01.04.2018 § A2-1 eingefügt G 2018-015